Pusteblume

Aktuelles aus dem Verein

13. August 2020

Wenn Eltern ihr Kind verlieren

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) in Paderborn führt wieder eine Trauergruppe für Einzelpersonen oder Paare nach Fehl-oder Totgeburt oder bei Tod eines Kindes nach kurzer Lebenszeit durch. Wenn ein Kind vor oder kurz nach der Geburt stirbt, zerplatzen Träume und Hoffnungen gehen verloren. Häufig fühlen sich die Eltern mit ihrer Trauer alleingelassen, weil sich Menschen im Umfeld zurückziehen oder gut gemeinte Ratschläge anderer oft eher verletzen als trösten. Hier hilft der SKF mit fachlicher Begleitung. In einer Trauergruppe, in der sich Betroffene in mehreren Treffen austauschen können, erfahren Sie Unterstützung und können ihrer Trauerraum geben. Die Teilnahme der Angebote ist kostenlos. Interessierte können sich an die Schwangerschaftsberatung des SKF unter www.skf-paderborn.de wenden. In diesem Jahr wird die Trauerarbeit des katholischen Vereins mit Sitz in der Kilianstraße finanziell durch den SC Paderborn unterstützt. Nach dem tragischen Tod der Nichte von Stree Streli Mamba während eines Auswärtsspiels beim FC Bayern München startete der SCP 07 eine Trikot-Versteigerung mit dem Ziel, betroffene Eltern in vergleichbaren Fällen zu unterstützen.